Tomatenmark – vegan oder nicht?

🌱🍅 Tomatenmark ist ein beliebtes Lebensmittel, das oft in der Küche zum Einsatz kommt. Aber ist Tomatenmark eigentlich vegan? Diese Frage beschäftigt viele Menschen, insbesondere Veganer und solche, die sich für eine pflanzliche Ernährung interessieren. Im Folgenden erfährst du alles, was du darüber wissen musst.

Was ist Tomatenmark?

🍅 Tomatenmark wird durch das Einkochen von Tomaten hergestellt. Dabei werden die Tomaten püriert und anschließend lange gekocht, bis die Flüssigkeit weitgehend verdampft ist. Das Ergebnis ist ein konzentriertes Tomatenpüree, das anschließend zu Tomatenmark verarbeitet wird. Tomatenmark ist sehr dickflüssig und hat einen intensiven Geschmack, der vielen Gerichten eine besondere Note verleiht.

Tomatenmark – vegan oder nicht?

🌱 Da Tomatenmark nur aus pürierten Tomaten besteht, ist es grundsätzlich vegan. Es enthält keine tierischen Zutaten und wird auch nicht mithilfe tierischer Produkte hergestellt. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, auf die du als Veganer achten solltest.

Tomatenmark und Zucker

🍬 Einige Hersteller fügen ihrem Tomatenmark Zucker hinzu, um den Geschmack abzurunden. In diesem Fall ist das Tomatenmark nicht mehr vegan, da es Zucker enthält, der häufig mithilfe von tierischen Knochenkohle geklärt wird. Achte daher beim Kauf von Tomatenmark darauf, dass es ohne Zucker oder sonstige tierische Zutaten hergestellt wurde.

Tomatenmark und zusätzliche Zutaten

🍆 Einige Hersteller fügen ihrem Tomatenmark zusätzlich Zutaten wie Salz, Gewürze oder Kräuter hinzu. Auch hier solltest du genau auf die Zutatenliste achten, denn nicht alle Zutaten sind vegan. Insbesondere Gewürzmischungen können tierische Bestandteile enthalten.

Alternativen zu Tomatenmark

🍅 Wenn du als Veganer auf Nummer sicher gehen möchtest, gibt es auch Alternativen zu Tomatenmark, die ganz ohne tierische Zutaten auskommen. So kannst du beispielsweise auf Tomatenpassata oder stückige Tomaten zurückgreifen, die ebenfalls aus pürierten Tomaten bestehen. Diese Produkte sind in der Regel auch ohne Zucker und sonstige tierische Zutaten erhältlich.

Siehe auch  Warum vegan sein die beste Entscheidung deines Lebens ist - Die Vorteile und Auswirkungen einer veganen Lebensweise

Tomatenmark in der veganen Küche

🧑‍🍳 Auch wenn Tomatenmark grundsätzlich vegan ist, gibt es einige Dinge, die du als Veganer in der Küche beachten solltest. So solltest du beispielsweise darauf achten, dass das Tomatenmark in deinen Rezepten nicht durch Zutaten wie Sahne oder Butter ergänzt wird. Diese enthalten tierische Bestandteile und machen das Gericht damit nicht mehr vegan.

Tomatenmark in der industriellen Herstellung

🏭 Wenn du ganz sicher gehen möchtest, kannst du auch darauf achten, dass das Tomatenmark aus biologischem Anbau stammt. Hier wird in der Regel auf den Einsatz von Tierprodukten verzichtet, sodass du als Veganer auf der sicheren Seite bist. Allerdings ist biologisches Tomatenmark meist etwas teurer als konventionelles Tomatenmark.

Zusammenfassung

🌱 Tomatenmark ist grundsätzlich vegan, solange es keine tierischen Zutaten wie Zucker oder Sahne enthält. Achte beim Kauf daher genau auf die Zutatenliste und auf mögliche Zusatzstoffe. Alternativ kannst du auch auf Tomatenpassata oder stückige Tomaten zurückgreifen, die ebenfalls aus pürierten Tomaten bestehen. Beachte auch in der veganen Küche, dass das Tomatenmark nicht durch tierische Zutaten ergänzt wird.

Video: Ist Tomatenmark vegan?

Fazit

🍅 Tomatenmark ist ein tolles Lebensmittel, das in vielen Gerichten zum Einsatz kommt. Als Veganer solltest du jedoch darauf achten, dass dein Tomatenmark frei von tierischen Zutaten und Zusatzstoffen ist. Wenn du unsicher bist, welches Tomatenmark du kaufen sollst, greife am besten zu Bio-Produkten aus pürierten Tomaten oder verwende Alternativen wie Tomatenpassata oder stückige Tomaten. Guten Appetit!

Kategorisiert in: